Reisen bildet: Nutella Italia – ein Brotaufstrich revolutioniert die Welt

Nutella

nutella wird eigentlich kleingeschrieben, obwohl es eine Markenbezeichnung und damit ein Eigenname ist. Darf es denn am Satzanfang trotzdem kleingeschrieben werden?

Das ist doch gar nicht wichtig! Das nachfolgende, in Italien erworbene Wissen, ist fürs Überleben nicht wichtig! Aber es ist ganz interessant zu erfahren.

Was ist Nutella?

Nutella ist eine Nuss-Nugat-Creme, welche vom Hersteller Ferrero kreiert wurde. Die Zutaten sind alles andere als gesund, denn Palmöl, Milchpulver und Vanillin sind nicht besonders hilfreich, wenn es um die Gesundheitsförderung geht. Allerdings hilft dir diese leckere Paste, wenn du Gewicht aufbauen möchtest. Genauso unnütz wie die Schreibweise von Nutella ist diese Paste allemal. Aber: Sie schmeckt!

Nutella als Name und die Gesetzgebung Italiens

Der Konditor Pietro Ferrero kreierte 1940 im Piemont, Italien, den braunen Brotaufstrich.  Ursprünglich wurde der Nugat-Aufstrich „Pasta gianduja“ genannt.

Die heutige Rezeptur ist eine Verfeinerung der Originalcreme, welche 1951 von Ferreros Sohn, Michele Ferrero, angepasst wurde. Dadurch änderte sich der Name in „Supercrema gianduja“. Allerdings wurde 1962 ein italienisches Gesetz erlassen, welches die Vorsilbe „super“ in Markenbezeichnungen für unzulässig erklärte. Dadurch wurde der heutige Name „nutella“ geboren. Dieser setzt sich zusammen aus dem englischen Wort „nut“ für Nuss und der italienischen weiblichen Verkleinerungsform „ella“.

Das erste Glas Nutella, welches auch diese Bezeichnung trug, wurde 1964 in dem italienischen Ort Alba produziert. Eine deutsche Nutella-Fabrik befindet sich in Stadtallendorf.

Insgesamt verkauft die Firma Ferrero jährlich circa 250.000 Tonnen der braunen Schokolade.

Der Witz mit der Piemont-Kirsche und die vielen Kinder-Produkte

Kennst du Mon Chérie? Das ist eine Kirsche in Schokolade, die ebenfalls von Ferrero produziert wird. 1958 betrug die Produktion 20.000 kg Mon Chérie pro Tag. Der Promo-Gag mit der Piemont-Kirsche ist eine reine Werbemaßnahme. Es gibt keine besondere Kirsche mit der Bezeichnung Piemont-Kirsche. Es ist wahrscheinlich eine Anspielung auf die Herkunftsregion der Familie Ferrero.

Neben Nutella, Mon Chérie, Yogurette und Hanuta sind unter anderem alle „Kinder-Produkte“, wie das berühmte Kinder-Überraschungsei oder die leckeren Kinderriegel, ebenfalls aus dem Hause Ferrero.

%d Bloggern gefällt das: