Den Melia Rewards Gold Status an der Costa del Sol genießen

Meliá Rewards Gold ist ein Elitestatus, der dir diverse Vorteile bringt. Um diesen Status und deren Vorteile zu bekommen, musst du allerdings direkt über die Webseite von Melia buchen. Wie du diesen Status auch erhältst, kannst du hier nachlesen.

Doch oftmals ist die Buchung eines Hotelaufenthaltes über die Plattformen booking.com oder Hotel DE dahingehend besser, als dass die Übernachtungspreise in den Melia Hotels günstiger sind.

Preisvorteile bei Meliá Hotels über Buchungskanäle nutzen

Die Melia Hotels, die ausschließlich einen gehobenen Standard haben und bei den Bewertungen i.d.R. mindestens gut abschneiden, liegen bei booking.com und Hotel DE zu günstigen Preisen bereit. Beispielsweise gibt es in Andalusien Übernachtungspreise von circa 36 Euro. Kein schlechter Deal.

Die Hotels kannst du also über die üblichen Buchungskanäle buchen. Einen Status bekommst du so allerdings nicht, aber die Vorteile sind ja schon schön.

Also, was ist zu tun? Schauen wir uns erstmal die Benefits des Melia Rewards Gold Status an.

Melia Rewards Gold Vorteile nutzen

Wie auch Hilton Honors Gold und Marriott Bonvoy Gold, hat auch Melia Rewards Gold einige Vorteile, die sich lohnen in Anspruch zu nehmen. Sammelst du Punkte bei Melia Rewards, dann bekommst du als Gold Mitglied 13 Punkte für jeden ausgegebenen Euro. Kostenloses W-LAN ist natürlich auch inklusive. Bei der ersten Anmeldung zu Melia Rewards, werden dir 2.000 Willkommenspunkte gutgeschrieben. Im Gegensatz zu Hilton Honors Gold erhältst du selbst aber kein kostenloses Frühstück. deine Begleitperson schon.

Was natürlich schön ist, sind die Gutscheine. Als Melia Rewards Gold Mitglied bekommst du im Jahr 3 Gutscheine, die dir für deine Aufenthalte jeweils 20 % Rabatt geben. Je nach Verfügbarkeit kannst du einen Late Check-Out anfragen. In den Urlaubshotels kannst du so bis 14.00 Uhr im Zimmer bleiben. In den Stadthotels dagegen bis 16.00 Uhr. Wenn du bedenkst, dass du den Melia Rewards Goldstatus erhalten kannst, ohne die Qualifikation mit Nächten, Aufenthalten und Punkten erfüllen zu müssen, dann solltest du den Status ruhig mal mitnehmen. Regulär müsstest du 15 Aufenthalte, 30 Nächte oder 60.000 Punkte sammeln. Das ist viel zu viel, um den Status auf normalem Weg zu holen. Deswegen möchten wir dir zeigen, wie du diesen schneller bekommst.

Mit Melia Hotels Meilen sammeln und nie wieder für den Melia Rewards Gold Status requalifizieren

Anders als in den USA gibt es in Deutschland nur eine explizite Hilton Honors Kreditkarte. Das ist die Hilton Visa Card der DKB. Obwohl dies die einzige Kreditkarte auf dem deutschen Markt ist, die explizit einen Elitestatus in einer Hotelkette bringt und gleichzeitig mit jedem Umsatz das Punktekonto bei Hilton Honors füllt, gibt es so etwas für alle anderen Hotelketten nicht. Jedenfalls nicht bei uns. Es gibt noch eine zweite Universalkarte, die dir gleich in mehreren Hotelketten einen Vorteil bringt. So waren wir auf der Suche nach einer Marriott Kreditkarte und einer Radisson Kreditkarte. Dabei waren wir erstaunt, dass es sich dabei um ein und dieselbe Karte handelt, die sowohl einen Gold Status bei Marriott Bonvoy und Radisson Rewards mit sich bringt. Neben dem Goldstatus konnten wir auch mit der Kreditkarte Punkte in beiden Programmen sammeln. Wir stellten auch fest, dass dies zusätzlich bei Hilton Honors funktioniert. So ist klar, dass es in Deutschland eigentlich zwei Hilton Kreditkarten gibt. Wovon aber nur eine explizit so genannt wird. (siehe Hilton Honors Visa Card).

Hilton Honors Kreditkarte

Nachdem wir nun über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der American Express Platinum Card informiert wurden und diese auch kräftig getestet haben, sind wir nun auf der Suche nach einer Melia Kreditkarte auf dem deutschen Markt. Auch dabei stießen wir nur auf die Amex Platinum Card.
Mit dem Besitz dieser Karte bekamen wir direkt den Melia Rewards Gold Status und können so alle Vorteile nutzen. So lange wir die Amex Platinum haben, entfällt die jährliche Requalifikation und wir brauchen gar keine Qualifikationen bei Melia Rewards erfüllen um den Gold Status zu behalten. Das freut uns, denn so haben wir neben dem Hilton Honors Gold, dem Marriott Bonvoy Gold und dem Radisson Goldstatus auch den Melia Rewards Gold Status einfach so dabei. Allerdings gibt es nun die Einschränkung, dass wir die Amex Membership Rewards Punkte nicht direkt zu Melia Rewards transferieren können. Anfangs ärgerte uns das ein wenig, dann aber brachten wir einige Vorteile zusammen, die wir unterschätzt hatten.

Vorteil 1 – keine Qualifikation für den Melia Rewards Gold Status

Der offizielle Weg, über 15 Aufenthalte, 30 Nächte oder 60.000 Punkte pro Jahr ist sehr lang und steinig. Wir freuen uns daher, dass wir uns das mit der Amex Platinum sparen können. Auch die jährliche Verlängerung des Gold Status ist nun Geschichte.

Vorteil 2 – Willkommenspunkte kassieren

Als wir uns zum ersten Mal für Melia Rewards registriert hatten, bekamen wir 2.000 Willkommenspunkte geschenkt. Kann man auf jeden Fall mitnehmen.

Vorteil 3 – mehr Punkte durch Goldstatus sammeln

Weil wir den Melia Rewards Goldstatus bekommen haben, sammeln wir mit jedem Euro 13 statt nur 10 Punkte bei Melia Rewards. Das ist ein Bonus von 30 %. So ist der Goldstatus bares Geld wert, weil wir die (schneller gesammelten) Punkte für Gratisnächte einlösen können.

Vorteil 4 – Später Check-Out

Kennst du das: Du bist im Urlaub, musst um 11.00 Uhr aus dem Hotel, aber der Flieger geht erst 17.00 Uhr? Mit dem Late Check-out passiert das nicht. Sag einfach rechtzeitig im Hotel Bescheid, dann kannst du das Zimmer länger behalten.

Das ist in Bezug auf das Gepäck ganz praktisch!

Die Amex Platinum ist die beste Reisekreditkarte

 

American Express Platinum Card

  • Persönlicher Platinum Card Reise- & Lifestyle-Service
  • 30.000 Membership Rewards als Willkommensgeschenk, bei einem Kartenumsatz ab 2.000,- Euro innerhalb der ersten 3 Monate
  • Umfangreiches Reise-Versicherungspaket für die ganze Familie
  • Zugang zu über 850 Airport VIP Lounges weltweit mit dem Priority PassTM für den Karteninhaber und den Platinum Zusatzkarteninhaber
  • Exklusive Tickets und Events aus den Bereichen Gourmet, Entertainment & Culture, Sports und Fashion
  • Status in mehreren Hotelketten (z.B. Gold bei Marriott, Hilton und Radisson)
  • Status in Mietwagenprogrammen
  • 1 Platinum Card Zusatzkarte, z. B. für Partner/-in

Hier die Amex Platinum beantragen

Vorteil 5 – Geld sparen mit den Buchungskanälen

Weil du natürlich keine Punkte und Mindestübernachtungen sammeln musst um den Gold Status zu bekommen, brauchst du keinesfalls bei Melia Rewards direkt zu buchen. Oftmals ist die Buchung über Booking.com oder Hotel DE deutlich günstiger. HOTEL DE hat noch den Charme, dass du Meilen bei Miles and More sammeln kannst, ohne eine spezielle Landingpage zu nutzen. Einfach dort deine Miles and More Nummer eintragen und gut ist. Der Late Check-Out und das kostenlose W-LAN wurde uns als Goldkunden trotzdem gewährt. Bei HOEL DE findest du viele Hotels von Melia in vielen Städten.

Vorteil 6 – Meilen bei Miles and More sammeln

Wie bereits gesagt, sammelst du bei Hotel DE direkt Miles & More Prämienmeilen. Jeder ausgegebene Euro bringt dir eine Meile direkt auf das Konto bei Miles and More.

Wenn du mit der Miles and More Kreditkarte bezahlst, sammelst du zusätzlich zu dem Kartenumsatz. 1 Meile für je zwei Euro Umsatz. (Die Miles & More Kreditkarte der Business Version bringt immerhin 1 Meile für je einen Euro).
Mit jeder Buchung der Melia Hotels über HOTEL DE sammelst du also gleich mehrfach Meilen. Es ist also egal, du ein Melia Hotel über HOTEL DE buchst und eine x beliebige Kreditkarte nutzt. Du sammelst auf alle Fälle mit einem Euro immer eine Prämienmeile.

Nutzt du die American Express Kreditkarte, welche Membership Rewards sammelt, dann fließen sogar mehr Meilen auf das Konto von Miles and More.

Vorteil 7 – Meilen bei Hilton, Marriott, Radisson und in einigen Vielfliegerprogrammen sammeln

Während du bei der Buchung von Melia Hotels über HOTEL DE immer Meilen bei Miles and More sammelst, steht dir noch eine Möglichkeit offen. Der Einsatz der Kreditkarte bringt zusätzliche Meilen oder Punkte. Das zusätzliche Sammeln mit der Miles and More Mastercard, auch Lufthansa Kreditkarte genannt, haben wir eben erwähnt.

Du kannst sogar Punkte bei Hilton Honors sammeln. Zahle den Aufenthalt bei Melia mit der Hilton Visa Card, sammelst du neben den Meilen bei Miles and More noch Punkte bei Hilton Honors. Das funktioniert auch mit fast allen Amex Kreditkarten. Sowohl die Amex Green Card, die American Express Gold Card und die American Express Platinum Card beinhalten kostenlos das universelle Programm Membership Rewards. Jeder Euro Umsatz bringt dir mit dem Turbo 1,5 Punkte. Diese kannst du später in mehrere Programme umwandeln. Selbst zu den Melia Konkurrenzen Hilton Honors, Marriott Bonvoy und Radisson Rewards. Aber auch Miles and More ist möglich. Lediglich ist der Transfer von Membership Rewards zu Melia Rewards nicht vorgesehen. Aber vermisst haben wir das auf Grund der anderen Möglichkeiten nicht.

Fazit zum Melia Rewards Gold Status

Der Melia Rewards Goldstatus ist für uns eher zweitrangig gewesen, wenn auch ganz nützlich. Wir bevorzugen eher das Sammeln bei Hilton Honors, Marriott Bonvoy und Radisson Rewards. Ebenso übernachten wir regelmäßig in den Hotels des IHG Rewards Club. Allerdings sind der Late Check-Out und das kostenlose W-LAN ein Pluspunkt bei Melia. So nutzen wir die doch überschaubaren Vorteile des Melia Rewards Gold Status und sammeln bei vielen anderen Programmen und natürlich bei Miles and More. Uns gefällt die Möglichkeit, bei mehreren Hotelketten einen Goldstatus zu haben, ohne diesen erst verdienen zu müssen. So ist auch der Melia Goldstatus schön zu haben, denn die Hotels sind wunderbar sauber und gepflegt.

American Express Platinum Card

Melia Rewards Gold – 7 Vorteile nutzen und Geld sparen
Markiert in: