InterContinental Ambassador Status - einen Status kannst du kaufen

Das Ambassador Programm ist ein exklusives Programm, das innerhalb der IHG Group ein wenig aus der Reihe tanzt.


Die InterContinental Hotel Group ist ein Zusammenschluss mehrerer Hotelketten, zu denen der IHG Rewards Club gehört. Zu den Hotelketten zählen zum Beispiel Holiday Inn, Holiday Inn Express, InterContinental und Crowne Plaza.


Mit dem IHG Rewards Club kannst du verschiedene Statusstufen erreichen. Um eine davon zu erlangen, musst du eine bestimmte Anzahl an Übernachtungen oder Elitepunkten gesammelt haben. So gibt es bei IHG den normalen Member (Status), den Goldstatus, den Platinumstatus und den Spirestatus. Diese immer mehr werdenden Statusvorteile, welche sich mit der höheren Statusstufe erweitern, gelten im Prinzip in allen Hotels der InterContinental Hotel Group. Bis auf eine Ausnahme!

In den Hotels, welche der Gruppe den Namen geben, kannst du mit den regulären Statusstufen im Rewards Club nichts anfangen. Lediglich das Sammeln von Bonuspunkten entsprechend dem Status ist bei Übernachtungen möglich. In den InterContinental Hotels gibt es ein eigenes System, den Ambassador Status.

Was ist der Ambassador Status und wozu ist der gut?

Der Ambassador Status bietet dir Vorteile, denn sonst wäre es kein Elitestatus. Dieser gilt aber nur in den InterContinental Hotels. Wirklich nur dort und nicht bei allen anderen Hotels der IHG Group. Also auch nicht im Regent oder im Crowne Plaza. Genauso zählen ein Platinum oder ein Spire Status bei IHG in den InterContinental Hotels leider gar nicht. Schon ein bisschen kurios. Das ist aber keine Einbahnstraße, doch dazu später mehr.

Welche Statusstufen gibt es bei den InterContinental Hotels?

Der Elitestatus in den InterContinental Hotels heißt Ambassador. Gut, das überrascht jetzt nicht, denn es stand ja oft genug in diesem Text. Dabei gibt es zwei Stufen: Den Ambassador und den Royal Ambassador. Auch gut! Nun aber das Tolle an diesem Status: Diesen kannst du kaufen! Zumindest den ersten! Er ist also gegen eine Zahlung von 200 USD bzw. 40.000 IHG Points für jeden zu haben. Besondere Bedingungen musst du nicht erfüllen. Demzufolge brauchst du keine Mindestqualifikation in Form von Punkten oder Nächten vorzuweisen. Also Ja, einen Hotelstatus kannst du kaufen!

Welche Vorteile bietet der gekaufte Status im Hotel?

Eine Besonderheit am Ambassador ist, dass er dir doch etwas in alle Hotels der IHG Group bringt.
Sobald du dich bei den InterContinental Hotels angemeldet und den besseren Status gekauft hast, wirst du automatisch Mitglied im IHG Rewards Club, sofern du es noch nicht bist. Aber dazu später mehr.

Die Vorteile des Ambassador Status in den InterContinental Hotels sind die folgenden:

  • verlängerten Check-Out bis 16:00 Uhr
  • frisches Obst oder einen Snack bei der Anreise
  • täglich frisches Wasser und
  • eine zweite Person übernachtet kostenfrei mit euch im Zimmer

Wenn du deine Übernachtung nicht mit Punkten, sondern Cash bezahlt hast, erhältst du für dein Zimmer auf jeden Fall ein Upgrade um eine Kategorie.

Mit dem Status verknüpft, ist zu Beginn des Mitgliedsjahres eine Gratisnacht an einem Wochenende. Wenn du also an einem Wochenende im laufenden Mitgliedsjahr einen Aufenthalt im InterContinental Hotel buchst, wählst du dazu bei der Buchung den „AMB Certificate-Rate“ aus und buchst dein Zimmer für zwei Nächte.

Mit diesem Zertifikat kannst du die Hälfte an Geld sparen, da du nur eine der beiden Nächte bezahlen musst. Das ist unabhängig vom Preis. Du hast auf jeden Fall eine Gratisnacht.

Vorteile des Ambassador Status sinnvoll nutzen

Wenn beispielsweise im InterContinental Frankfurt eine Nacht für 90 Euro angeboten wird, kannst du mit diesem Zertifikat zwei Nächte zum Preis von 90 Euro übernachten. Gehst du dagegen ins InterConti Paris und wählst die Suite aus, so kostet dich eine Nacht regulär einen lockeren dreistelligen Betrag. Auch eine Zimmerrate von circa 800 Euro, zahlst du nur einmal. Statt 1.600 Euro für zwei Nächte zahlst du mit dem Zertifikat nur knapp 800 Euro. Du siehst also, wo sich der Einsatz dieses Zertifikates am meisten lohnt. Ob für eine Übernachtung in einer so teuren Suite in Frage kommt, ist dir selbst überlassen. Schließlich bist du auf einer Seite unterwegs, die www.auf-reisen-sparen.de heißt.

Allerdings sparen ja auch die Menschen mit hohem Einkommen gern. Solltest du dieses Zertifikat haben, dann kannst du es wirklich gewinnbringend einsetzen. Regelmäßige Übernachtungen in den InterContinental Hotels sind sicherlich sehr kostspielig. Auch 200 – 600 Euro pro Nacht, für das InterContinental in San Diego Waterfront, sind relativ. Sobald du die zweite Nacht gratis bekommt, ist ja alles gut.

Wenn du Flüge in die USA für 250 Euro suchst, ist das sicher nicht so oft diskutabel. Dennoch gibt dir der Ambassador Status ein interessantes Benefit, das dir auch außerhalb der InterContinental Hotels hilft. Mehr über InterContinental

Die Einbahnstraße mit dem gekauften Status

Während du von den IHG Status Vorteilen im InterContinental Hotel gar nichts hast, ist das andersrum schon der Fall. Mit dem Ambassador Status, den du ja kaufen kannst, erreichst du gleichzeitig den IHG Platinum Status. Dieser Status hat natürlich in allen Hotels der InterContinental Group Vorteile. So bekommst du einen höheren Bonus (50 %), einen verlängerten Check-Out und weitere Vorteile, die du hier nachlesen kannst. Du siehst also, dass du für weniger als 200 Euro im Jahr den IHG Platinum Status kaufen kannst.
Das ist ganz praktisch, denn auch die American Express Platinum Card bringt dir im IHG Rewards Club offiziell keine Vorteile. Zusammenfassen kann man die Lehre des Doppelstatus so:

  • 40 Nächte oder 40.000 Punkte „erarbeiten“ = keine Vorteile bei InterContinental
  • 180 Euro auf den Tisch legen und den Ambassador Status kaufen = Vorteile bei allen Hotels der IHG Group. That‘s life!

Einmal ein Royal sein – der höchste Ambassador Status

Der zweite Status „InterContinentale speziale“, der Royal Ambassador, ist nicht käuflich. Diesen bekommst du nur auf Einladung verliehen. Dazu wiederum musst du aber in einem Jahr jede Menge Zimmer mieten und brauchst dafür richtig viel Geld! Allerdings gibt es hier keine offizielle Grenze, ab wie vielen Übernachtungen oder wieviel Euro Ausgaben du dazu eingeladen wirst. Es ist eine Einladung, die dir einfach so irgendwann einmal zugeht. Allerdings kannst du davon ausgehen, dass du schon wirklich häufig den InterContinental Hotels treu bleiben musst.

Royal Ambassador – doppelt oder nichts?

Diese edlen Hotels haben eine schöne Lounge. Diese nennt man auch Club. Den Eintritt bekommst du dann, wenn du das Zimmer zu einer entsprechenden Kategorie buchst. Das normale Standard Zimmer gewährt dir keinen Zugang zum Club. Dies auch dann nicht, wenn du dir den Ambassador Status gekauft hast. Du musst eine qualifizierte (in der Regel wesentlich teurere Zimmerrate) buchen um den kostenlosen Zugang zum Club beziehungsweise zur Lounge zu erhalten. Bist du hingegen zum Royal Ambassador eingeladen, kannst du das kostengünstigste der preiswerten Zimmer buchen und erhältst kostenlosen Zutritt zum Club. In dem Zusammenhang ist der Begriff „kostengünstig“ aber nicht ganz so wörtlich zu nehmen.
Im Gegensatz zu dem gekauften Status bekommst du kein einfaches Upgrade, sondern: „Einen Doppelten bitte!“

Der Witz beim Ambassador ist, dass du auch keinen Zugang zur Lounge hast, wenn du durch ein Upgrade in die entsprechende Zimmer Kategorie gekommen bist. Du musst es wirklich bezahlt haben.

Als Hilton Honors Gold Mitglied ist das etwas besser. Denn sobald du ein Upgrade in die Executive Zimmer bekommen hast, darfst du auch in die Lounge gehen.
Noch etwas: Als Royal Ambassador darfst du alle Getränke in der Minibar bis zu einem Wert von 200 USD kostenlos konsumieren. Außerdem freust du dich über die Hertz Gold Plus Rewards® President’s Circle® Mitgliedschaft.
Hast du dir den Status gekauft, bekommst du pro Aufenthalt einen 20 $ (Euro) Gutschein für die Nutzung in Restaurants oder an der Bar. Der süße oder herzhafte Snack bei Ankunft ist nur in China verfügbar, ebenso das kostenlose Frühstück pro Nacht für eine Person. 15 % Rabatt auf Restaurants und Bars gibt es ebenfalls lediglich in China.

Fazit zum Ambassador Status

Ob es sich für dich lohnt den Status zu kaufen, hängt von deinen Reisegewohnheiten ab. Bist du öfter in den Hotels der InterContinental Group unterwegs und möchtest auch ein wenig Luxus in den InterContinental Hotels erleben, so ist es auf alle Fälle eine gute Investition. Aber auch wenn du schnell einen Status in den Holiday Inn Hotels, oder Crowne Plaza haben möchtest, dann kann es sinnvoll sein, über den Ambassador den Platinum Status zum Kaufen.


Ab dem Zeitpunkt des Kaufs holst du viel aus deinen Aufenthalten heraus. Wenn du es einmal ganz edel krachen lassen möchtest und in Los Angeles und anderen Städten der Big Player ein Wochenende verbringen möchtest, sind die 200 USD für den Status schnell wieder reingeholt. Denn die zweite kostenlose Wochenendnacht würde schnell mal ein Vielfaches davon kosten. In den anderen Hotels der IHG Group, zum Beispiel in Holiday Inn, Crowne Plaza und Hotel Indigo, profitierst du von:

  • 50 % Punktebonus
  • einfaches Upgrade bei Verfügbarkeit
  • verlängerter Check-Out
  • Früher Check-In
  • Willkommenspunkte beim Check-In (oder ein Snack)

Mitunter kannst du deinen Status auch vom IHG Rewards Club woanders hin Matchen lassen, z.B. zu Hilton Honors oder Best Western.
Bist du viel unterwegs und der Holiday Inn-Kette treu, lohnt es sich auf alle Fälle. Obwohl du auch über zahlreiche Bonuspunkteaktionen schnell den Platinum Status erreichen kannst.


InterContinental Ambassador Status – einen Status kannst du kaufen