Hilton Honors - Welche Vorteile es gibt und wieso HH einzigartig ist

Hilton Honors ist das Kundenbindungsprogramm der Hilton Hotel Group und bietet einige lohnenswerte Benefits. Mit ein paar simplen Tricks holst du das Maximum heraus und profitierst in mehrfacher Hinsicht vom Loyalitätsprogramm.

Die Hotels der Hilton Kette liegen alle samt im hochpreisigen Bereich. Demzufolge kannst du mehr oder weniger Luxus und Sauberkeit erwarten. Doch sind die Aufenthalte wirklich so teuer? Es gibt tatsächlich Marken, bei denen das Übernachten nicht viel Geld kostet. Wer weiß wie es geht, zahlt sogar richtig wenig. Wir verraten dir nun, wie das Statusprogramm von Hilton funktioniert und wie du deine Hilton Honors Mitgliedschaft clever nutzt.

Elitekunde bei Hilton Honors werden

Wir kennen es von den anderen Marken wie Radisson Rewards, Marriott Bonvoy und dem IHG Rewards Club. Treue zahlt sich aus!
Bei Hilton gibt es ebenfalls zwei Wege einen Elitestatus zu bekommen. Der erste davon ist natürlich: Den Hilton Hotels treu bleiben! Hast du vor, öfter in der Hotelkette zu übernachten, solltest du dich für das kostenlose Programm Hilton Honors anmelden. Normalerweise startest du dann in der ersten der vier Mitgliedschaftsstufen, die sich auch „Member“ nennt, was so viel wie „Mitglied“ bedeutet.
Im Statusprogramm von Hilton gibt es vier Mitgliedsstufen: Mitglied, Silber, Gold und Diamond. Je mehr du dich in den Hilton Hotels aufhältst, desto höher wird dein Hilton Elitestatus. Durch den Elitestatus bei der bekannten Hotelgruppe, profitierst du von interessanten Vorteilen, die dir den Aufenthalt sehr angenehm machen können.

Der Erste Hilton Status – Hilton Member

Für das Einstiegslevel „Member“ genügt die Anmeldung. Auch das kennst du von den anderen Ketten. Ein wirklicher Status ist das noch nicht, dennoch kannst du schon jetzt von einigen Vorteilen profitieren:

  • garantierte Ermäßigung
  • digitaler Check-In
  • kostenfreies W-LAN in ausgewählten Marken
  • Reservierung und Check-In laufen schneller ab (da Eure Daten schon hinterlegt sind)
  • später Check-Out bei Anfrage und Verfügbarkeit
  • kostenfreie Übernachtung des zweiten Gastes im gleichen Zimmer (das kann durchaus interessant sein)

Cool ist natürlich, deswegen meldest du dich ja auch an, dass du nun damit beginnen kannst Punkte bei Hilton Honors zu sammeln. Jeder ausgegebene USD (Euro werden umgerechnet) bringt dir 10 HH Basispunkte. Diese bekommst du nicht nur auf den Übernachtungspreis, sondern auch auf Mahlzeiten usw.

Hilton Silver – der Status für den Einstieg

Den Hilton Honors Silver Status erreichst du bereits nach 4 Aufenthalten oder 10 Übernachtungen pro Kalenderjahr. Alternativ kannst du den Status auch erreichen, wenn du 25.000 Hilton Honors Basispunkte im Kalenderjahr gesammelt hast.
Die Hilton Silber Stufe ist nun schon eine Statusstufe, denn ab jetzt bekommst du weitere Benefits:

  • 20 % Punktebonus auf die gesammelten Basispunkte. So bekommst du anstatt 10 Punkte, 12 Punkte gutgeschrieben
  • 2 kostenfreie Flaschen Mineralwasser pro Aufenthalt in ausgewählten Marken
  • Die 5. Nacht von 5 zusammenhängenden Prämiennächten ist gratis, dazu später mehr.

Statusvorteile mit Hilton Honors Gold

Nun wird es wesentlich interessanter, denn der Hilton Honors Gold Status bringt dich richtig nach vorn. Den Hilton Gold Status kannst du entweder durch 20 Aufenthalte oder 40 Übernachtungen oder 75.000 Hilton Honors Basispunkte pro Kalenderjahr erreichen. Es geht aber auch wesentlich schneller, dafür sind 0 Nächte, 0 Aufenthalte und 0 Punkte notwendig. Mehr dazu erfährst du weiter unten.

Der Hilton Honors Gold Status ist nun bares Geld wert. Denn du bekommst:

  • 80 % Punktebonus auf die Basispunkte
  • kostenlosen Upgrade
  • kostenloses Frühstück für dich und eine weitere Person auf dem Zimmer oder
  • fester Punktebonus (zwischen 100 und 1.000 Hilton Honors Bonuspunkten) bzw. Snack und Wasser

Das ist nun schon was. Gerade der Punktebonus bringt dich fast in der Hälfte der Zeit zur Gratisnacht. Je mehr Punkte du sammelst, desto eher kannst du diese einlösen. Das Tolle an den Gratisnächten ist, dass diese ebenfalls für die Statusqualifikation zählen. In vielen Hilton Hotels, in denen das Frühstück extra bezahlt werden muss, lässt du dich nun kostenfrei bedienen, oder schlägst am üppigen Buffet zu. Alternativ kannst du dir pro Aufenthalt einen Punktebonus auszahlen lassen. Wir empfehlen allerdings das Frühstück.

Besonders cool ist das kostenlose Upgrade in eine höhere Zimmerkategorie. So bekommst du viel Zimmer zum Standardpreis.
Der Hilton Gold Status eignet sich übrigens wunderbar, um einen Statusmatch in andere Programme durchzuführen.

Hilton Honors Diamond Status – der höchste Status bringt dich in die Lounge

Den Hilton Honors Diamond Status erreichst du durch 30 Aufenthalte oder 60 Übernachtungen oder 120.000 Hilton Honors Basispunkte pro Kalenderjahr. Das ist schon ein Wort, allerdings bekommst du mit diesem Status auch so richtig gute Leistungen.
Die Diamantstufe kannst du übrigens auch durch eine Kreditkarte erhalten, siehe weiter unten.
Kommen wir nun zu den Vorteilen, die dir der Hilton Honors Diamond Status bringt:

  • höherer Elite-Statusbonus (insgesamt 100% Bonus auf gesammelte Hilton Honors Punkte)
  • garantiertes Zimmer bei Buchung bis 48 Stunden vor Ankunft
  • ein Upgrade
  • Bonuspunkte
  • Frühstück

Die höhere Gutschrift der Punkte setzt, im Gegensatz zum Gold Status, noch einen drauf. Nun brauchst du tatsächlich nur halb so lange, als ohne Bonus, um genügend Punkte zu sammeln. Nun bekommst du Frühstück und Bonuspunkte. In den edlen Hotelmarken, erhältst du nun Zugang zur Executive Floor Lounge, sofern das Hotel eine anbietet. Ohne den Diamond Status benötigst du ein entsprechend teures Zimmer. Als Hilton Honors Diamond Kunde reicht der kleinste Stall, wobei des sowas in den Hotels eh nicht gibt.

Was hat es mit den Hilton Honors Punkten auf sich?

Jedes Mal wenn du ein Zimmer bei der Hilton Hotel Group buchst, kostet das einen bestimmten Betrag.
Für jeden ausgegebenen Euro auf den Zimmerpreis, erhältst du 10 Basispunkte. Durch den Elitestatus bekommt du einen Bonus, womit sich folgende Punktegutschrift ergibt:

  • Mitglied à 10 Punkte pro USD + 0 Punkte Bonus = 10 Punkte pro USD
  • Silber Status à 10 Punkte pro USD + 2 Punkte Bonus = 12 Punkte pro USD
  • Goldstatus à 10 Punkte pro USD + 8 Punkte Bonus = 18 Punkte pro USD
  • Diamant Status à 10 Punkte pro USD + 10 Punkte Bonus = 20 Punkte pro USD

Diese Höhe gilt für alle Hotelmarken, außer Home2 Suites by Hilton™ und Tru by Hilton™. Dort gibt es 5 statt 10 Basispunkte.

Ebenfalls kannst du Punkte mit Mietwagen von Alamo, enterprise und National Car Rental sammeln. Ob du eine Sim-Karte kaufen möchtest, auf Kreuzfahrt gehst, dir eine Mitgliedschaft bei Priority Pass oder einen Restaurantbesuch leistest, du hast dabei die Möglichkeit dein Meilenkonto zu füllen.
Das Tolle an den Punkten ist, dass du diese verschenken oder kaufen kannst. Beim Kaufen musst du die Aktionen im Auge behalten, denn so kannst du die Punkte mit bis zu 100 % Bonus kaufen. Durch den Einsatz der Hilton Honors Kreditkarte füllt sich das Punktekonto mit jedem Karteneinsatz. Du kannst sogar die Membership Rewards Punkte von American Express in Hilton Honors Points umwandeln.

Auf den Seiten der Hilton Hotels kannst du dein Traumhotel buchen und dich über das Statusprogramm Hilton Honors näher informieren…

Was bedeutet bei Hilton: Die 5. Übernachtung kostenfrei?

Dieser Vorteil macht den Hilton Elitestatus ab der Silver Stufe noch attraktiver: Wenn du genügend Punkte gesammelt hast, sei es durch Übernachtungen, durch die Hilton Visa Card oder auch durch den Kauf von Punkten, kannst du diese für Prämienaufenthalte bei Hilton einlösen. Punkte kannst du übrigens auch mit deiner Miete sammeln…
Wenn du 5 Nächte am Stück in einem Hotel übernachtest und diese vollständig mit Hilton Honors Punkten bezahlen willst, wird dir beim Einlösen eine hübsche Überraschung das Lächeln ins Gesicht zaubern:

Du bezahlst nur 4 Nächte mit Punkten. D.h. 5 Nächte in Waikiki kosten dich nur 4. Das Ganze funktioniert nur bei Prämienübernachtungen und nur für zusammenhängende Nächte. Gerade auf Hawaii oder auf den Malediven kann sich das durchaus lohnen. Sammelst du mit Kreditkarte zusätzlich, dann bist du schnell bei den Punkten, wovon du dann auch noch weniger einlösen müsst. Herrlich!

Was du noch über das Punkteprogramm bei Hilton wissen solltest

Den Hilton Honors Gold Status kannst du bereits durch den Besitz von Premiumkreditkarten erwerben und brauchst dadurch keine Mindestanforderungen erfüllen. Es ist nicht eine einzige Übernachtung in den Hotels der Hilton Gruppe erforderlich, um den Hilton Gold Status zu erhalten. Das hat den Vorteil, dass du bereits ab der ersten Nacht viele Punkte sammeln kannst (für jeden ausgegebenen Euro bekommst du 18 statt nur 10 Punkte). Außerdem gehören dann schon ein Upgrade und kostenloses Frühstück zum Aufenthalt.

Zu den genannten Karten zählt natürlich die American Express Platinum Card. Die Amex Platinum kostet schon ein paar Euro im Monat, Vielreisende haben die monatliche Gebühr allerdings im Nu rein.

Die Amex Platinum ist die beste Reisekreditkarte

 

American Express Platinum Card

  • Persönlicher Platinum Card Reise- & Lifestyle-Service
  • 30.000 Membership Rewards als Willkommensgeschenk, bei einem Kartenumsatz ab 2.000,- Euro innerhalb der ersten 3 Monate
  • Umfangreiches Reise-Versicherungspaket für die ganze Familie
  • Zugang zu über 850 Airport VIP Lounges weltweit mit dem Priority PassTM für den Karteninhaber und den Platinum Zusatzkarteninhaber
  • Exklusive Tickets und Events aus den Bereichen Gourmet, Entertainment & Culture, Sports und Fashion
  • Status in mehreren Hotelketten (z.B. Gold bei Marriott, Hilton und Radisson)
  • Status in Mietwagenprogrammen
  • 1 Platinum Card Zusatzkarte, z. B. für Partner/-in

Hier die Amex Platinum beantragen

Spannend ist hingegen die Hilton Honors Kreditkarte.
Das Punktekonto kannst du zusätzlich durch die Autovermietung AVIS füllen. Denn durch einen Mietwagen bei AVIS bekommt du Hilton Honors Punkte.

Hilton bietet immer wieder Aktionen an, bei denen du die Punkte günstig kaufen kannst. Dadurch lässt sich der Übernachtungspreis deutlich reduzieren.

Außerdem gibt es mehrmals im Jahr tolle Aktionen. So kannst du Bonuspunkte sammeln, die doppelte Anzahl oder auch die doppelten Punkte kaufen, ohne das Doppelte zu bezahlen. Hilton Honors ist ein gutes Loyalitätsprogramm, dass dir einen deutlichen Mehrwert liefert.

Unglaubliche Vorteile der Hilton Visa Card für 48 Euro

Die Vorteile des Hilton Gold Status, den du durch die Hilton Visa Card erhältst (kostet gerade einmal 48 Euro pro Jahr) sind einfach toll. Außerdem hat die Hilton Honors Visa Card, im Gegensatz zur Amex Platinum, einen wesentlichen Vorteil, der sich auf die Hilton Hotels bezieht: du kannst nämlich den Hilton Diamond Status kaufen!

Wie kannst du den Hilton Diamond Status kaufen?

Mit dieser Visa Card, die die einziger dieser Art in Deutschland ist, kannst du den Hilton Honors Diamond Status faktisch kaufen. Dafür musst du 20.000 Euro pro Kalenderjahr mit der Hilton Visa Card ausgeben. Ein Hotelaufenthalt ist dafür nicht notwendig. 20.000 Euro sind viel? Naja der Gegenwert auch und 20.000 Euro sind schnell erreicht. Wie viel Miete, und Geld für Strom und Telefon zahlst du im Jahr? Rechne es mal aus und schaut dir an, wie du das nutzen kannst, ohne mehr Geld auszugeben, als du es sowieso schon tust…

Fazit zum Hilton Honors Programm

Das Treueprogramm der internationalen Hotelkette ist wirklich toll. Uns gefallen die Leistungen. Das kostenlose Frühstück ab dem Goldstatus, die vielen Aktionen um Punkte zu sammeln und die Tatsache, dass du den höchsten Status, den Hilton Honors Diamond Status mit einer Kreditkarte erreichen kannst, ist in Deutschland einzigartig. Es ist so leicht Punkte zu sammeln.

Hilton Honors – Welche Vorteile es gibt und wieso HH einzigartig ist
Markiert in: