Reisen bildet: Französisch für den Urlaub lernen – darum ist es von Vorteil

Französisch für den Urlaub lernen – darum ist es von Vorteil

Wenn du ein Weltenbummler bist, sollte mindestens eine Fremdsprache zu deinen Fähigkeiten gehören. Vielleicht ist Französisch etwas für den nächsten Urlaub?

Warum du Französisch lernen solltest

Ein Großteil der Weltbevölkerung spricht Französisch. Das mag man auf den ersten Blick gar nicht denken, allerdings liegt das daran, dass viele Menschen Französisch als Zweitsprache haben. Bei den Muttersprachlern sind es deutlich weniger. Dennoch gibt es viele Länder, in denen Französisch sogar die Amtssprache ist.

Es gibt aber auch Menschen, die keinen bestimmten Grund haben. Sie lieben die französische Sprachmelodie und wollen die Sprache genau deswegen lernen.

In welchen Ländern wird Französisch gesprochen?

Du wirst es merken: wenn du dich im Ausland aufhältst, kann es passieren, dass du auf Menschen triffst, die sich auf Französisch verständigen. Das ist schon in Europa sehr wahrscheinlich. Denke nur an unsere Nachbarländer Frankreich, Belgien. Luxemburg und die Schweiz.

Doch die Liste ist noch lange nicht am Ende. Der Zwergstaat Andorra hat gleich zwei Amtssprachen: Katalanisch und Französisch. Wusstest du, dass ein Teil Italiens – das Aostatal – ebenso eine zweisprachige Region ist?

In großen Teilen Afrikas ist Französisch ebenso eine Amtssprache. So z. B. an der Elfenbeinküste, im Kongo und in Kamerun. Schauen wir über den großen Teich, so ist Quebec, als Teil Kanadas, eine komplett französisch sprechende Region. Große Teile der Karibik, z. B. Martinique, Guadeloupe und Haiti gehören ebenso zum französischen Sprachraum. Interessant ist sicher noch Französisch-Guayana, welches auf dem Kontinent Südamerika liegt.

Wenn du mal viel Geld hast, kannst du auch Urlaub auf Bora-Bora machen, denn Französisch-Polynesien ist ein wahres Urlaubsparadies.

Es kann sich also lohnen, Französisch für den Urlaub zu lernen.

Wie kannst du Französisch lernen?

Erinnerst du dich noch an die Strapazen im Schulunterricht? Für manch einen war es sehr schwierig mit den Fremdsprachen. Die Vokabeln wollten nicht in den Kopf und die verschiedenen Zeiten waren so kompliziert.

Es war einfach, stur den Lückentext auszufüllen und die unregelmäßigen Verben zu pauken. Doch die Schule ist sowieso ein sehr umstrittener Ort, um etwas gut zu lernen. Lernen geht anders. Wenn auch du Französisch lernen möchtest, dann haben wir ein paar Tipps für dich:

Eine Sprache heißt Sprache, weil man sie sprechen muss. Allein das Lesen macht es nicht besser. Fahre nach Frankreich und mache einen Urlaub am Meer. Höre den Menschen zu und frag doch im Restaurant einfach mal, was du sagen musst, wenn du die Rechnung haben möchtest. Meistens kannst du die Frage auf Englisch oder mit Händen und Füßen stellen. Wichtig ist, dass du erst einmal ein Gefühl für die französische Sprache bekommst. Höre den Menschen zu oder schau dir französische Videos mit Untertitel an. Es geht nicht nur darum, jedes Wort auswendig zu lernen, sondern es geht darum, ein Gefühl für die fremde Sprache zu bekommen.

Diese Vorteile haben Online-Sprachkurse

  • du bist zeitlich flexibel
  • du lernst ortsunabhängig
  • du wirst viel sprechen
  • du lernst mit Alltagssituationen
  • du lernst mit Muttersprachlern
  • du wirst eine Vielzahl an Lernmitteln haben

Lerne die grundlegenden Sprachtechniken in einem Kurs. Dieses kannst du wunderbar Online absolvieren und musst dazu nicht mal in eine Sprachschule fahren. Du kannst deine neue Sprache bequem von zu Hause lernen. Was hältst du von einem Videokurs?

Kleingruppentraining oder 1 zu 1 Unterricht mit einem Französischlehrer

Die Anbieter von Online-Sprachkursen haben interessante Lernkonzepte entwickelt. So kannst du im Einzelunterricht mit einem Lehrer lernen, oder eine kleine Gruppe im Videomeeting treffen. Dabei sind es meist Muttersprachler, die dir als Dozent dabei helfen, Französisch zu lernen. In diesen Kursen kannst du die Sprache nicht mit abstrakten Texten, sondern an ausgewählten Alltagssituationen, sodass es dir leichtfällt, deine neue Sprache praxisorientiert zu lernen.

Das Tolle an diesen Online-Kursen ist, dass du nicht nur schreibst und hörst, sondern durch die lockeren Unterhaltungen, geht dir die neue Sprache in Fleisch und Blut über.

Welche Sprache möchtest du lernen?

%d Bloggern gefällt das: