Wie kannst du das Curve Cashback auszahlen lassen?

Cashback der Curve Card auszahlen auf-reisen-sparen

Wenn du mit deiner Curve Card ausreichend Geld gesammelt hast, kannst du dieses benutzen, um dir davon etwas zu kaufen. Doch wie kannst du das Curve Cashback auszahlen lassen? Das verraten wir dir in diesem Artikel.

Cashback ausgeben – so kommst du an die Kohle

Die beiden Abos Curve Black und Curve Metal haben viele Vorteile. Unter anderem kannst du mit beiden Plänen Geld verdienen und so deine Reiseversicherungen sowie den Lounge-Pass bezahlen. Denn beides bringt die Curve Card ab Curve Black mit. Doch du musst das Geld nicht nur verwenden, um die Grundgebühr zu bezahlen. Lass dir das Curve Cashback auszahlen und gönne dir etwas Schönes. Doch wie kannst du das Geld nutzen? Dafür hast du zwei Möglichkeiten:

Curve Cashback nutzen auf-reisen-sparen

So gibst du dein Geld beim Einkaufen aus

Eine Stärke von Curve ist die Verwaltung vieler Zahlungskarten. So nimmst du zum Einkaufen nur deine Curve Mastercard mit und lässt den Zahlbetrag einfach von einer der hinterlegten Kreditkarten abbuchen. Das ist auch schon der ganze Trick. So funktioniert es:

Curve Cashback beim Einkaufen ausgeben auf-reisen-sparen

Sicherlich hast du in deinem Kartenportfolio bereits eine Karte entdeckt, die von Anfang an da war: die Curve Cash Card. In dieser virtuellen Mastercard wird dein Cashback gesammelt. Wenn du damit bezahlen möchtest, dann musst du einfach „Curve Cash“ auswählen und daraus deinen Einkauf abbuchen lassen.

Was kannst du tun, wenn das Curve Cashback nicht reicht?

Sicherlich musst auch du eine Weile sammeln, bis du ein ausreichend hohes Guthaben an Cashback im Curve Cash gespeichert hast. Bevor dieses Guthaben nicht für deinen Einkauf ausreicht, kannst du dieses nicht ohne einen Trick einlösen.

Curve Cashback 728

Du musst also darauf achten, dass dein Guthaben in Curve Cash ausreicht, um deinen Einkauf zu bezahlen. Leider gibt es aktuell keine Möglichkeit, dein Cashback einzusetzen und den Differenzbetrag automatisch von einer anderen hinterlegten Kreditkarte abbuchen zu lassen. Ein Ausweg wäre die Überweisung auf dein Girokonto.

Aber bedauerlicherweise kannst du dir dein Guthaben nicht ohne Weiteres auf ein Konto überweisen. Diese Funktion wird fatalerweise nicht angeboten. Aber es gibt einen Trick, mit dem du dir das Guthaben auf ein Girokonto auszahlen lassen kannst.

So kannst du das Curve Cashback auf dein Girokonto auszahlen lassen

Ungünstigerweise suchst du die Funktion, mit welcher du dein Cashback auf ein Girokonto auszahlen lassen kannst, in der Curve App vergeblich. Es ist nicht möglich, aus der App heraus das gesammelte Guthaben auf dein Girokonto zu überweisen. Doch ein kleiner Trick bringt dir dein Guthaben direkt aufs Konto. Es gibt nämlich ein Konto, mit dem das funktioniert.

Auf dieses Girokonto kannst du dein Curve Cashback überweisen

Mit einer einfachen SEPA-Überweisung kannst du dir das Guthaben enttäuschenderweise nicht auszahlen lassen. Doch kennst du schon das kostenlose Revolut Konto?

In unseren Beiträgen über Revolut hast du sicher schon des Öfteren den Begriff „Bankenschreck“ gelesen. Das hat einen triftigen Grund, denn das Revolut-Konto bietet dir viele Möglichkeiten, die du bei deiner Hausbank vergeblich suchst.

Revolut kommt mit einem sehr vielfältigen Umfang einher. Ähnlich wie andere Konten wird auch Revolut in mehreren Preis-Plänen angeboten. Insgesamt gibt es vier Varianten: Revolut Standard, Revolut Plus, Revolut Premium und Revolut Metal. Für unseren Zweck reicht die kostenlose Variante „Revolut Standard“ vollkommen aus. Revolut hat gleich mehrere Vorzüge. Eine davon ist der kostenlose Einsatz der Revolut Mastercard im Ausland.

Ein weiterer Vorteil: Revolut ist ein Meilengenerator. So kannst du dein Revolut Girokonto über eine Kreditkarte oder Debit Card aufladen. Nutzt du dafür eine meilenfähige Kreditkarte, dann sammelst du Meilen. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob du eine physische oder eine virtuelle Debit-Karte benutzt, um das Revolut-Konto aufzuladen. Worum handelt es sich bei der Curve Cash Card? Genau, um eine virtuelle Mastercard!

Sobald du 10 EURO Cashback mit Curve gesammelt, so kannst du diese 10 EURO in dein Revolut-Konto laden. So funktioniert es:

Curve Cashback auf Girokonto überweisen auf-reisen-sparen

Zwar musst du mindestens 10 Euro auf dein Revolut-Konto laden, allerdings funktioniert es. Wenn du jetzt Ausgaben von 10,50 Euro hast, dann kannst du jetzt die Differenz von deinem Girokonto nutzen. Voilà!

%d Bloggern gefällt das: